Nutmeg & Pancakes

Strawberry Freezer Jam (amerikanische Marmelade ohne Kochen)

Freezer Jam ist in den USA eine beliebte Methode (eine sehr süße…) Marmelade herzustellen. Die dafür benötigten speziellen Geliermittel sind bei uns jedoch leider nicht erhältlich. Ich habe mich daher auf die Suche nach einer geeigneten Alternative gemacht – und bin fündig geworden! 

Werbung, da Markennennung (alle Artikel selbst gekauft)

Inhalt

Was ist Freezer Jam?

Freezer Jam ist eine amerikanische Art von Marmelade (bzw. streng genommen „Konfitüre“ – der Begriff „Marmelade“ ist nämlich geschützt und darf nur Zitrusfrüchte beinhalten) . Im Gegensatz zu „normaler“ Marmelade wird diese jedoch nicht gekocht, sondern kalt angerührt. Sie ist sehr süß und nicht ganz so fest wie normale (gekochte) Marmelade.

 

Damit die Marmelade auch ohne Kochen geliert, benötigt es bestimmte Geliermittel. In den USA gibt es daher spezielle Pektine, die explizit zur Zubereitung von Freezer Jam geeignet sind, wie zum Beispiel Sure Jell oder Certo Liquid Fruit Pectin. Diese Pektine sind unseren deutschen Geliermitteln (wie Gelfix, Gelierfix, etc.) zwar ähnlich, entsprechen ihnen aber leider nicht zu 100%. Daher ist es nicht ohne Weiteres möglich, Freezer Jam in Deutschland mit deutschem pektinhaltigem Geliermittel aus dem Supermarkt nachzukochen. Aber mehr dazu später.

Vor- und Nachteile von Freezer Jam

Der große Vorteil dieser Marmelade ist, dass der fruchtige Geschmack der verwendeten Obstsorten erhalten bleibt und die Marmelade dadurch total frisch schmeckt. Außerdem ist sie schnell zusammengerührt und sehr wandelbar – neben Erdbeeren könnt ihr sie mit fast jeder anderen Obstsorte anrühren. Ein weiterer Vorteil ist die knallige Farbe (ihr müsst euch nur die Fotos anschauen…).

 

Der große Nachteil? Für manchen deutschen Gaumen ist das  die große Zuckermenge. Die original amerikanische Freezer Jam verwendet auf 1 Cup Erdbeeren 2 Cups Zucker. Die doppelte Menge also. Ein weiterer Nachteil ist die kürzere Haltbarkeit: Die amerikanische Freezer Jam hält sich nur wenige Wochen im Kühlschrank. In der Tiefkühltruhe (=Freezer) ist sie deutlich länger haltbar, daher auch der Name. Bezüglich der Konsistenz ist sie insgesamt etwas flüssiger als normale, gekochte Marmelade. 

Freezer Jam: Eine sehr süße Angelegenheit

Ich erinnere mich noch gut, wie mir damals meine AirBnB-Host in Charleston das Rezept in die Hand drückte und meinte „…but don’t be surprised by the high sugar content…“ und ich fast in Ohnmacht gefallen bin. Andererseits war die Marmelade auch wirklich lecker, dachte ich mir, und vielleicht kann man sich das ein oder andere Mal ja so eine dekadente, ganz und gar un-deutsche Marmelade auch mal gönnen. 

Für all jene von euch, denen die doppelte Menge Zucker dann doch zu viel ist (ich würde es verstehen…), empfehle ich mein Rezept für Low Sugar Freezer Jam. Diese könnt ihr mit jeder beliebigen Menge an Zucker anrühren. Ihr könnt die Zuckermenge also halbieren (dann habt ihr das deutsche 1:1-Verhältnis) oder vierteln (dann habt ihr 2:1) oder sogar ganz weglassen und stattdessen mit einer Zuckeralternative oder Honig süßen. 

Freezer Jam Deutschland

Strawberry Freezer Jam, das amerikanische Originalrezept

In den USA wird Freezer Jam, wie bereits erwähnt, mit extra dafür hergestellten Pektinen zubereitet. Laut Original-Rezept werden dazu 2 Cups zerstampfte Erdbeeren (ca. 460 g) mit 4 Cups Zucker (800 g) gemischt, das Pektin wird separat zusammen mit einem 3/4 Cup Wasser (180 ml) für 1 Minute aufgekocht, und dann kommt diese Mischung zu der Erdbeer-Zucker-Masse und muss dort nochmal für 3 Minuten gut durchgerührt werden. 

 

Die fertige Freezer Jam kann dann in saubere Gläser abgefüllt werden, muss für 24 h bei Zimmertemperatur abkühlen und ist dann für 3 Wochen im Kühlschrank oder für 1 Jahr in der Tiefkühltruhe haltbar (daher auch der Name Freezer Jam).

Das Problem mit der Freezer Jam in Deutschland

Ich habe Freezer Jam das erste Mal in Charleston in einem AirBnB gegessen. Und obwohl die Erdbeermarmelade super süß war, hat mich der Geschmack damals irgendwie fasziniert. 

 

Also, kaum dass wir wieder in Deutschland waren, bin ich los in den Supermarkt und habe dort das Gelierzuckerregal studiert. Und ich wurde fündig! So dachte ich zumindest. In Deutschland gibt es Geliermittel zum Marmelade kochen als 1:1, 2:1 und 3:1-Varianten zu kaufen. Enthalten sind je nach Art Pektine, Zitronensäure und verschiedene Zusatzstoffe.

 

Anfangs dachte ich, diese kleinen Päckchen wären in etwa das gleiche wie Sure Jell aus den USA (wovon ich mir sicherheitshalber ein paar Päckchen mitgenommen habe…). Sogar die Inhaltsstoffe waren laut Angaben teils die gleichen: In Sure Jell sind z.B. Dextrose, Zitronensäure und Pektin enthalten – exakt die gleichen Zutaten wie im RUF Gelierfix 1:1. Allerdings ist die Reihenfolge eine andere und ich vermute, dass auch die Art des Pektins bzw. dessen Zusammensetzung anders ist. Jedenfalls hat es mit so einem deutschen pektinhaltigen Geliermittel nicht geklappt eine leckere Freezer Jam herzustellen: Die Marmelade hat so gut wie gar nicht geliert und war immer viel zu sauer.

Rezept für selbstgemachtes Sure Jell

Da es mit den gekauften deutschen Geliermitteln nicht geklappt hat, blieb mir nichts anderes übrig, als mir mein eigenes Sure Jell zu mischen. 

 

An Hand der Verpackung konnte ich Dextrose (Traubenzucker), Zitronensäure und Pektin (Apfelpektin) als Inhaltsstoffe von Sure Jell identifizieren. 

 

Dann habe ich mich informiert, wieviel (reines) Apfelpektin es benötigt, um 500 g Früchte zu gelieren. Nach einigem Hin- und Herprobieren (wir haben dieses Frühjahr schon sehr viel Erdbeermarmelade bzw. Erdbeersoße (von den misslungenen Versuchen…) gegessen…) habe ich die perfekte Mischung aus Traubenzucker, Apfelpektin und Zitronensäure identifiziert, mit der ihr auch in Deutschland eine lecker-fruchtig-süße Strawberry Freezer Jam herstellen könnt!

Zutaten

Für eine amerikanische Strawberry Freezer Jam aus deutschen Zutaten benötigt ihr:

  • Erdbeeren: Am besten ihr verwendet leckere, aromatische Erdbeeren, die ihr auch gerne pur essen würdet. Dann schmeckt die Marmelade am besten.
 
  • Fein(st)er Zucker: Beim Zucker ist es sehr wichtig, dass ihr einen feinen Zucker nehmt. Dieser ist im Supermarkt unter dem Namen „feiner Zucker“ oder „feinster Zucker“ erhältlich. Normaler Zucker geht an sich auch, löst sich aber nicht so gut in der Freezer Jam auf, da diese ja nicht gekocht wird. Dadurch bleiben dann immer ein paar körnige Zuckerkristalle in der fertigen Marmelade übrig, was ich sehr unangenehm finde. 
 
  • Dextrose: Damit sich das Apfelpektin beim Aufkochen mit dem Wasser gut auflöst, benötigt ihr eine kleine Menge Dextrose, also Traubenzucker. Bitte nicht durch normalen Zucker ersetzen, da dieser grobkörniger ist und eine andere Zusammensetzung hat. 
 
  • Apfelpektin: Das Geliermittel der Wahl ist hier reines Apfelpektin. Ihr bekommt es in größeren Supermärkten sowie in Bio/Reformhäusern oder online. 
 
  • Zitronensäure: Um den fruchtigen Geschmack der Erdbeeren hervorzuheben und um den Geliervorgang zu unterstützen, benötigt ihr noch etwas Zitronensäure. Alternativ funktioniert auch Zitronensaft, dieser ist aber schwieriger zu dosieren.
 
  • Salz: eine Prise Salz rundet den Geschmack ab.

Zubereitung

Zur Herstellung der Strawberr Freezer Jam – ohne Kochen! – vermischt ihr als erstes die gestampften Erdbeeren gut mit dem feinen Zucker und lasst die Masse einige Stunden bei Zimmertemperatur stehen (dazwischen immer mal wieder gut durchrühren). Dadurch ziehen die Erdbeeren Flüssigkeit und der Zucker löst sich besser auf. Tipp: Je länger ihr die Masse stehen lasst, desto besser löst sich der Zucker auf.

 

Dann vermischt ihr in einer kleinen Schüssel die Dextrose mit dem Apfelpektin, der Zitronensäure und der Prise Salz. Diese Mischung rührt ihr in das Wasser ein und kocht alles unter ständigem Rühren einmal gut auf. Dann für 3 Minuten unter ständigem Rühren leicht kochen lassen und danach sofort heiß unter die Erdbeermasse mischen. 

 

Ab hier folge ich dem amerikanischen Originalrezept und rühre für mindestens 3 Minuten, damit sich der Zucker auch wirklich gut auflöst und keine störenden Zuckerkristalle mehr in der Marmelade sind. 

 

Dann die fertige Marmelade in sterile Gläser abfüllen (oben ca. 2 cm Platz lassen, wenn ihr die Marmelade einfrieren wollt), ca. 24 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Dort ist die Marmelade für 2-3 Wochen haltbar. In der Tiefkühltruhe hält sie sich ca. 1 Jahr.

Marmelade ohne Kochen mit Agar Agar

Questions & Answers

Freezer Jam ist generell etwas flüssiger als typisch deutsche bzw. gekochte Marmelade. Um sie dicker zu bekommen, müsste man eine deutlich größere Menge Apfelpektin hinzufügen, was aber wiederum den Geschmack der Marmelade negativ beeinflussen würde. 

 

Wenn sie aber deutlich zu flüssig ist, habe ich noch einen Tipp: Bevor ihr die gestampften Erdbeeren mit dem Zucker vermischt, könnt ihr das entstandene „Erdbeerwasser“ etwas abschöpfen bzw. die gestampften Erdbeeren durch ein Sieb geben. Das Erdbeerwasser könnt ihr auffangen und später zum Aufkochen mit dem Apfelpektin aufbewahren. Somit reduziert ihr die Gesamtmenge an Flüssigkeit in der Marmelade, wodurch sie ein bisschen dickflüssiger wird.

Jein. An sich spricht nichts dagegen, die Masse aufzukochen. Allerdings würde ich dann lieber direkt zu einem Rezept für traditionelle, gekochte Marmelade greifen. 

Zitronensäure wird als Pulver in kleinen Tütchen verkauft. Ihr findet es, vor allem während der Einkochsaison, in jedem Supermarkt direkt neben dem Gelierzucker. Ansonten ist es auch im Backregal zu finden. 

Freezer Jam Deutschland

Strawberry Freezer Jam (amerikanische Marmelade ohne Kochen)

Nutmeg & Pancakes
Das Rezept für amerikanische Strawberry Freezer Jam mit deutschen Produkten.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Ruhezeit 12 Stunden
Gesamtzeit 12 Stunden 15 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Amerikanisch
Portionen 5 Gläser
Kalorien 500 kcal

Zutaten
  

  • 330 g Erdbeeren, zerstampft
  • 600 g feinen Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 25 g Traubenzucker (alternativ Zucker)
  • 8 g Apfelpektin
  • 2,5 g Zitronensäure
  • Prise Salz

Anleitungen
 

  • Erdbeeren waschen, Blätter entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit einem Kartoffelstampfer die Erdbeeren so lange zerstampfen, bis Flüssigkeit austritt.
  • Die gestampften Erdbeeren mit feinem Zucker vermischen und für 2 Minuten gut verrühren.
    Die Erdbeer-Zucker-Mischung dann für mindestens 2-12 Stunden stehen lassen, damit sich die Aromen gut vermischen können, die Erdbeeren Flüssigkeit ziehen können und der Zucker sich gut auflösen kann. Dabei immer wieder mal durchrühren.
  • 5 frisch gespülte Marmeladengläser à 200 ml sowie die dazu passenden Deckel mit kochendem Wasser gut ausspülen und beiseite stellen.
  • In einer kleinen Schüssel den Traubenzucker mit dem Apfelpektin, der Zitronensäure und dem Salz vermischen.
    Das Wasser zum Kochen bringen und die Traubenzuckermischung einrühren. Unter ständigem Rühren 3 Minuten kochen lassen.
  • Dann die Wasser-Traubenzucker-Mischung noch heiß über die Erdbeer-Zucker-Mischung geben und gut verrühren. Für ca. 3 Minuten kräftig weiter rühren, damit sich alles gut miteinander vermischt.
  • Die Marmelade in die sterilen Gläser füllen (mind. 2 cm Platz nach oben lassen), zuschrauben und für ca. 12-24 h bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Entweder sofort verzehren und für ca. 2-3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren, oder für bis zu 1 Jahr in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

Notizen

Zutaten:
  • Zucker: Ihr solltet wenn möglich feinen Zucker (oder "feinster Zucker") verwenden, da dieser sich besser in der kalten Marmelade auflöst. Normaler Zucker führt oft zu einer körnigen Konsistenz.
  • Apfelpektin: Apfelpektin könnt ihr online oder in Reformhäusern/Bioläden kaufen. Achtet darauf, dass es reines Apfelpektin ohne Zusätze ist.
  • Zitronensäure: Zitronensäure bekommt ihr in der Backabteilung bzw. steht es meist direkt neben dem Gelierzucker. Wenn ihr keine Zitronensäure findet, könnt ihr alternativ ca. 1 EL Zitronensaft verwenden.
Keyword Geliermittel, Marmelade, Pektin
Picture of Bettina

Bettina

Hallo, ich bin Bettina! Ich backe und analysiere leidenschaftlich gerne amerikanische Rezepte. Hier findet ihr alles über Pancakes, Pound Cakes, Cookies und mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Picture of Über mich

Über mich

Hallo, ich bin Bettina! Ich backe und analysiere leidenschaftlich gerne amerikanische Rezepte. Hier findet ihr alles über Pancakes, Pound Cakes, Cookies und mehr!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner